Gutes Wohnklima

Anzünden- Heizen aus dem Kaltstart mit 2,5 kg Holz

0-15 Minuten

Wärmeabgabe währenddessen ca. 1,5 kW

Fazit: Es wird schnell muckelig warm

15-35 Minuten

Das Feuer brennt lichterloh. Wärmeabgabe währenddessen ca. 2 kW. Die Luftfeuchtigkeit wird aufgenommen.

Fazit: Nach kurzem Stoßlüften entweicht die Luftfeuchtigkeit und der Raum heizt schnell wieder auf.

35–60 Min.

Das Feuer brennt runter und erlischt. Ein schönes Glutbett steht zum Kochen und Grillen im Brennraum bereit. Wärmeabgabe ab dann 2,5 kW fallend über mehrere Stunden.

  • Wenn du nun kochen möchtest: Beim Kochen bitte Bediengriff auf Mittelstellung (Flamme) 
  • Wenn du die Glut halten möchtest: Den Bediengriff nach rechts (Glutbett) stellen, die Glut wird gehalten.

Fazit: Entweder du nutzt die Glut jetzt zum Kochen oder du schaltest auf Gluthaltung für lang anhaltende Wärme. So ist gewährleistet, dass du später das Feuer aus der Restglut wieder starten kannst, ohne es erneut anzünden zu müssen. Echt praktisch, nicht wahr?

Heizkurve bei dreimaliger Holzauflage mit 1,3 kg Holz*

Gesamtwärmeabgabe von ca. 16 kW über 7,5 Stunden

Fazit: Durch mehrere kleine Feuer erreicht man eine angenehme Raumtemperatur über eine längere Zeit. Und auch die Wärmespeicherung hält länger an.

*Nennwärmeleistung 4,5 kW im einstündigen Heizintervall